Weine mit geschützter Ursprungsbezeichnung


© ÖWM
© ÖWM

Weine mit geschützter Ursprungsbezeichnung

 

 

(g.U.: engl. PDO=Protected Designation of Origin, frz. AOP=Appellation d'Origine Protégée, ital. Denominazione di Origine Protetta). Geschützte Ursprungsbezeichnungen und geschützte geografische Angaben werden von den Mitgliedstaaten festgelegt und nach Brüssel gemeldet. Sie sind daher auch durch das EU-Recht garantiert.

Qualitätswein

© ÖWM
© ÖWM

Im österreichischen Weingesetz ersetzt der traditionelle Begriff „Qualitätswein“ die gemeinschaftsrechtliche Verkehrsbezeichnung „Wein mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.).

Qualitätswein stammt aus einem österreichischen Weinbaugebiet. Im Marketing unterscheiden wir zwischen generischen Weinbaugebieten (jedes der 9 Bundesländer) und 16 spezifischen Weinbaugebieten von der Wachau bis in die Weststeiermark, darunter 8 DAC-Gebiete. DAC-Weine sind gebietstypische Qualitätsweine, die durch Ministerverordnung gesetzlich definiert sind.

Zu den Qualitätsweinen gehören in Österreich auch die Prädikatsweine. Sie sind Qualitätsweine besonderer Reife und Leseart. Sie können sowohl mit generischen (z.B. „Burgenland“), als auch spezifischen Herkünften (z.B. Neusiedlersee) bezeichnet werden, solange das spezifische Gebiet noch keine DAC für andere Weinstile hat. Es wäre sogar denkbar, dass für ein dafür geeignetes Gebiet eine DAC speziell für Prädikatswein entsteht.

© ÖWM

Wir freuen uns, dich in der Winzer-Club Familie begrüßen zu dürfen.

HOTLINE - KONTAKT

 

+43 1/ 699 61 50

office@winzerclub.at

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 08:00 - 17:00 Uhr

Fr.             08:00 - 12:00 Uhr

wein, info, bestellung, wien