5. Rosé – rassig & fruchtbetont


Lange Zeit spielten Roséweine nur eine stumme Nebenrolle auf der österreichischen Weinbühne. Wer sie heute ordert, outet sich als jemand, der sehr wohl etwas von Wein versteht und die Eleganz und das Zusammenspiel von femininer Farbe mit exquisiter Säure gut gekühlt zu leichten Gerichten und Fisch genießen will.

© ÖWM / Ulli Kohl
© ÖWM / Ulli Kohl

Doch Trends entstehen oft wie Staus auf der Autobahn: Keiner weiß, warum, aber plötzlich sind sie da und verlangen volle Aufmerksamkeit.

 

Rosés kommen aus allen Weinbaugebieten des Landes und präsentieren sich in vielerlei Gestalt: vom charmanten Jungwein, etwa als Primus Pannonikus aus dem Burgenland, über frische Vertreter aus Zweigelt und St. Laurent aus Niederösterreich bis hin zum rassigen Schilcher aus der Weststeiermark.

 

Die kulinarische Kritik – „nicht Fisch, nicht Fleisch“ – haben sie längst weggesteckt, denn sie passen zu beidem und noch zu vielem mehr: vom gebratenen Geflügel, gegrillten Fisch und Meeresfrüchten über pikante Salate und geschmortes Gemüse mit mediterraner Würze, besonders wenn Oliven, Tomaten oder Knoblauch dabei sind, bis zum traditionellen Jausenbrot mit Schmalz, Liptauer oder Verhackert.

© ÖWM

Wir freuen uns, dich in der Winzer-Club Familie begrüßen zu dürfen.

HOTLINE - KONTAKT

 

01 699 61 50

office@winzerclub.at

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 08:00 - 17:00 Uhr

Fr.             08:00 - 12:00 Uhr

wein, info, bestellung, wien