NEWS & WEIN


NEWS! Weinernte 2017 beginnt heuer früher

Die Hitze in den letzten Wochen beschert Niederösterreichs Winzern heuer eine vorzeitige Ernte. Bereits zwei Wochen früher als üblich könnten die ersten Trauben gelesen werden. Experten erwarten eine durchschnittliche Menge.

 

Schon Anfang September könnten die Winzer mit der Weinlese beginnen. Die enorme Hitze und die Trockenheit der vergangenen Wochen hinterließen Spuren, sagt Franz

Backknecht, Präsident des Niederösterreichischen Weinbauverbandes. Schäden seien dabei vor allem in Junganlagen zu erwarten, die noch nicht älter als drei Jahre sind. Hier fehle es seit Wochen an Feuchtigkeit.

Keine Nachteile für Winzer

Die meisten Weingärten blieben vom Frost im Frühjahr verschont, bisher auch von heftigen Hagelunwettern. Daher rechne Backknecht für diese Saison mit einer normalen Ertragsmenge von 1,2 bis 1,3 Millionen Hektolitern, wie er gegenüber noe.ORF.at sagt.

 

Nicht alle Sorten sind von der Hitze gleich stark betroffen. Vor allem die Sorten Müller-Thurgau und Frühroter Veltliner könnten bereits Anfang September gelesen werden. Laut Backknecht war das zuletzt im Jahr 2003 der Fall, einen Nachteil für die Winzer sehe er aber nicht.

Ernte brachte im Vorjahr ein deutliches Plus

Im Vorjahr begannen Niederösterreichs Weinbauern erst Mitte September mit der Ernte. Mit 1,6 Millionen Hektolitern Wein konnten die Winzer eine Steigerung von 18 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015 erzielen. Der Frosteinbruch in der Steiermark und im Burgenland hatte Ernteausfälle zur Folge. Niederösterreich profitierte hingegen von den Einbußen in den anderen Bundesländern, denn durch die gesteigerte Nachfrage nach niederösterreichischen Weintrauben stiegen auch die Preise - mehr dazu in Weinernte ’16: Plus 18 Prozent in Niederösterreich (noe.ORF.at; 11.11.2016).


Weinernte 2016: Winzer hoffen

nun auf trockenen, schönen Herbst

25. August 2016 - AUFGRUND DER FROSTKATASTROPHE IM FRÜHJAHR WIRD KLEINE WEINMENGE ERWARTET - „Die Frostkatastrophe im Frühjahr lässt für heuer nur eine kleine Weinmenge erwarten, obwohl in manchen Gebieten der Traubenbehang gut ist. Nach massiven Spätfrösten Ende April hat das instabile und schwüle Wetter ab Ende Mai leider auch zu massiven Hagelunwettern geführt. Davon waren besonders stark die Steiermark, das Südburgenland, aber auch die Weinbaugebiete rund um den Neusiedlersee und das nördliche Niederösterreich auf einer Fläche von über 1.200 Hektar betroffen. Laut Österreichischer Hagelversicherung beträgt der Gesamtschaden im Weinbau alleine durch Hagel bis dato 2,5 Mio. Euro. Nun hoffen die Winzer auf einen trockenen schönen September, um die vorhandenen Trauben rasch und möglichst gesund zur Vollreife zu bringen. Dann können wir wieder einen qualitativ ausgezeichneten Weinjahrgang erwarten“, informierte Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager über die Erwartungen für das Weinjahr 2016. © ÖWM


ALLERGENE INHALTSSTOFFE

Weingesetz - Bezeichnung

Etikett Definition von Flaschenbeschriftung!
Etikett Definition von Flaschenbeschriftung!

Klima & Boden

Die  „Visitenkarte“ des Weinbaustandorts
Der Boden prägt den Wein, er hat ein Mitbestimmungsrecht beim Charakter und der Qualität. Man kennt dabei zwei Extreme.  

Mehr lesen

 

 

 

 

Karten

Umfangreiches Kartenmaterial
Ob Riedenkarten oder Gebietskarte: Hier finden Sie detaillierte Karten von Österreichs Rieden zum Download. Mehr lesen

 


Rebsorten
Rebsorten

Weinbaugebiete

Weinbaugebiete und ihre Besonderheiten
Die Bundesländer Niederösterreich (30.000 ha), Burgenland (14.000 ha) und Steiermark (4.900 ha) sind als eigene Weinbaugebiete definiert.

 Mehr lesen

 

 

 

 

Wein & Essen

Große Solisten, perfekte Begleiter
Die Vielfalt der österreichischen Weinlandschaft spiegelt sich in der Vielfalt der Weintypen. Bestechend sind die Fruchtsäure und ausgeprägte Aromatik.  Mehr lesen

 


Weinbezeichnungen

Qualitätswein & Co
Der Großteil der trockenen Weine lässt sich entweder dem klassisch-mittelgewichtigen

Typus oder der Kategorie der

körperreichen Weine zuordnen. 

Mehr lesen

 

 

 

Kostbare Kultur

Das Weinland Österreich stellt sich vor
Klein und fein – das ist österreichischer Wein im internationalen Vergleich. Kein Allerweltswein, sondern eine rare Besonderheit.  

Mehr lesen

 

 

 

 

 

DAC

Die herkunftstypischen Qualitätsweine
Weine, die nach ihrer Herkunft benannt und definiert werden,  sind vor allem geschmacklich unverkennbar typisch für ein heimisches Weinbaugebiet. Mehr lesen

 


Rebsorten

Weiß & Rot
In Österreich gibt es insgesamt 35 Rebsorten, die für Produktion von Qualitäts- und Prädikatswein zugelassen sind. Aus diesen dürfen sowohl Gemischter Satz als auch Cuvées gekeltert werden. 

Mehr lesen

 

 

Wein & Gesundheit

Wein in Maßen
Moderater, bewusster Weinkonsum kann auch positive gesundheitliche Auswirkungen haben, wie wissenschaftliche Untersuchungen belegen. Mehr lesen

 


ÖWM
ÖWM

Wir freuen uns, dich in der Winzer-Club Familie begrüßen zu dürfen.

HOTLINE - KONTAKT

 

01 699 61 50

office@winzerclub.at

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 08:00 - 17:00 Uhr

Fr.             08:00 - 12:00 Uhr

wein, info, bestellung, wien