Leithaberg DAC


Der Wein

© ÖWM
© ÖWM

„Leithaberg muss man schmecken können“, so der Tenor der Leithaberg Winzer. Der traditionelle Ausbau bewahrt den gebietstypischen Stil der Weine, der durch die Kombination von bodenbedingter Würze, Mineralität und Frucht mit der Frische und Eleganz der heimischen Sorten entsteht. Leithaberg DAC-Weine gehören zur „Reserve“- Kategorie und können sowohl rot als auch weiß sein. Ein Leithaberg DAC weiß kann aus Grüner Veltliner, Weißburgunder/ Pinot Blanc, Chardonnay oder Neuburger gekeltert werden. Ein Leithaberg DAC rot wird aus der Sorte Blaufränkisch gewonnen. Der rote Leithaberg DAC reift im Holzfass, wobei die Holznote dezent im Hintergrund wirken soll und den Charakter, die Eleganz und die Spannung unterstützen, nicht aber überdecken soll. Eines haben aber sowohl der weiße, als auch der rote Leithaberg DAC gemein: In jedem Fall müssen sie innere Spannung und Lebendigkeit aufweisen, engmaschig und vielschichtig sein.

Das Gebiet

Das Weinbaugebiet Leithaberg an der burgenländischen Seite des Leithagebirges, westlich des Neusiedler Sees, zählt mit seinen 3.576 Hektar zu den ältesten Weinbauzonen der Welt. Funde von Traubenkernen als Grabbeigabe in einem keltischen Hügelgrab der Hallstattkultur von Zagersdorf aus dem 8. Jahrhundert vor Christus sind der älteste Nachweis des Weinbaus in Mitteleuropa. Die geologischen und natürlichen Voraussetzungen wurden herangezogen, um die Grenzen des Weinbaugebietes zu definieren. Es umfasst die Bezirke Eisenstadt, Eisenstadt-Umgebung sowie die Gemeinden Jois und Winden. Entlang der etwa 35 km langen Weinstraße von Jois im Norden bis Großhöflein und Zagersdorf im Süden gibt es über 20 Leithaberg- Gemeinden. Charakteristisch für diese Gegend sind die zum Neusiedler See hin abfallenden Weingärten mit ihren zahllosen Mandel-, Kirsch- und Pfirsichbäumen.



 

Die Leithaberg DAC - Weine werden geprägt durch das Leithagebirge und den Neusiedlersee. Der See bringt durch seine warmen Winde die wichtige Reife in den Wein. Das Gebirge bringt nächtliche Kühle und somit Fruchtigkeit, Frische, Finesse und Lebendigkeit. Die Böden des Leithaberg DAC weisen großteils Kalk und Schiefer auf. Der Muschelkalk – rund 15 Millionen Jahre alt – gibt den Weinen eine leicht salzige Note und Eleganz. Der Schiefer verleiht ihnen die nötige Spannung und Rückgrat.

Kulinarik Tipp

© ÖWM
© ÖWM

Der weiße Leithaberg ist ein äußerst vielseitiger Speisenbegleiter, wobei Fisch- und Geflügelgerichte mit einem Hauch Pikanz, zum Beispiel von Paprika, wohl kongeniale Partner wären. Auch zu Spargel sind sehr elegante Gebietsvertreter mit etwas Reife perfekte Partner. Der mineralische Charakter des roten Leithaberg DAC verlangt nach kurz Gebratenem: z.B. Steaks, Hirsch- oder Rehfilet, Lammrücken oder eine rosa Entenbrust.

© ÖWM / Stand 2010
© ÖWM / Stand 2010

Wir freuen uns, dich in der Winzer-Club Familie begrüßen zu dürfen.

HOTLINE - KONTAKT

 

+43 1/ 699 61 50

office@winzerclub.at

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 08:00 - 17:00 Uhr

Fr.             08:00 - 12:00 Uhr

wein, info, bestellung, wien